Hinweise zur Anwendung des Katerstrings


Vor dem Anlegen wird ein handelsüblicher Tampon in die Köcheröffnung gelegt.

Passen Sie durch Verstellen der Haltebänder den String so an, das er nicht zu lose oder zu fest sitzt.
Die Köcheröffnung soll sich über Hoden- und Penisbereich befinden und den Afterbereich freilassen.
Dies ist durch Feineinstellung der Haltebänder zu erreichen. Damit der Kater nicht versucht sich des
Katerstrings zu entledigen, sollte der Katerstring nur unter Aufsicht angewendet werden.

Gewöhnen Sie den Kater langsam an das Tragen eines Katerstrings. Legen Sie den Katerstring in den
ersten Tagen nur für Minuten an, lenken Sie das Tier dabei vom String ab, z. B durch Spielen oder
Schmusen. Verhindern Sie, dass der Kater in den Köcher beißt, da dadurch die Dichtigkeit des Köchers
beinträchtig werden kann. Auch sollte der Kater nicht am String lecken oder versuchen diesen auszuziehen.

Je sorgfältiger und behutsamer Sie den Kater an den String gewöhnen, desto besser wird er diesen auf
Dauer akzeptieren.

Wir empfehlen, dass der Katerstring nicht länger als 2 Stunden am Stück getragen wird, damit
der Kater sich die vom Katerstring abgedeckten Bereiche lecken/säubern kann.

Durch leichtes Drücken außen am Köcher lässt sich feststellen, ob der innen befindliche Tampon noch
trocken bzw. ob er mit Urin voll gesogen ist und gewechselt werden sollte.

Bei Bedarf können Verschmutzungen des Katerstrings, wie etwa durch Urin, Kot oder Sperma,
mit Handwäsche entfernt werden. Der String ist nicht Trockner geeignet.

Für weitere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung.
Marianne und Carsten Töwe  -  Tel.: 0212 / 645 777 5  -  e-mail:
cts61@arcor.de


                                                                                                                   zurück zur Startseite

© 2010  Carsten Töwe, Severinstraße 30, 42657 Solingen